Foto-Quelle: http://www.abgelenkt.info/
27. April 2017

Arbeiten im Unterbrechungsmodus

Print Friendly, PDF & Email

Warum viele von uns im Unterbrechungsmodus arbeiten und was wir dagegen tun können

 

Es ist schon eine Crux. Da lobhudeln Verbände, Politik und so manches Leitmedium die Chancen der Digitalisierung – seit Jahren. Auf der anderen Seite: Es gibt (mit mir) immer mehr kritische Dialoge und Stimmen zur Digitalisierung. Und ja, viele mögen dieses Wort „Digitalisierung“ nicht mehr hören. Weil – wie immer – viel versprochen und wenig gehalten wurde.

 

Doch zu langsam aber sicher manifestieren sich die Schattenseiten der Digitalisierung. Jetzt kommt noch hinzu, was wir alle an vielen Orten der Arbeit beobachten können, wenn wir denn die Augen aufmachen. Es wird während der Arbeit privat gedaddelt und ge-whatsappt (ein schreckliches Wort), was das Zeug hält. Und wenn der Akku leer ist, hilft die private Powerbank. Da springen Personalverantwortliche an die Decke. Und das tun sie immer mehr.

Digitale Produktivitätskiller

Digitale Produktivitätskiller

Ich habe zu diesem Thema mittlerweile mehrere Beiträge publiziert. Einen möchte ich heraus stellen, weil er eine besonders breite und tiefe Verbreitung gefunden hat. Den Beitrag über die modernen Produktivitätskiller können Sie hier downloaden.

 

Und für den Weg zur Arbeit gibt´s hier noch einen 8-minütigen Podcast zum Thema.

 

 

Klebt Ihr Kind am Smartphone?
Holen Sie sich die Checkliste und ändern Sie es
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weiter gegeben. Sie tragen sich in den unregelmäßigen Newsletter ein, den Sie jederzeit wieder abbestellen können.
798

Über den Autor:

  • Gerald Lembke

    Ich bin Gerald Lembke, Autor, Redner, Hochschullehrer, Vater und Musiker. Eigentlich arbeite ich als Professor für Digitale Medien, Medienmanagement und Kommunikation. In Wirklichkeit unterstütze ich täglich junge und ältere Menschen in ihren Lebensherausforderungen. Dazu gehört u. a. der sinnvolle und intelligente Umgangs mit digitalen Medien. Folge mir und registriere Dich für meinen kostenfreien Newsletter.

Kommentar hinterlassen