Quelle: macerkopf.de
29. April 2016

Die Smartphonesucht der Erwachsenen

Print Friendly, PDF & Email

Smartphonesucht. Die wirklichen Smartphone-Jünger sind die Erwachsenen, nicht nur die Kinder. Sie hängen an den Geräten genauso wie Ihre Sprösslinge und verlangen, dass diese das Smartphone zur Seite legen. Kann nicht funktionieren – bei diesen Vorbildern. Was Erwachsene tun können, beschreibe ich hier in diesem achtminütigen Interview am 29.4.2016 im SWR2

 

Mehr Tipps für die digitale Welt?
Monatlich mit dem kostenlosen Newsletter
798

Über den Autor:

  • Gerald Lembke

    Ich bin Gerald Lembke, Autor, Redner, Hochschullehrer, Vater und Musiker. Eigentlich arbeite ich als Professor für Digitale Medien, Medienmanagement und Kommunikation. In Wirklichkeit unterstütze ich täglich junge und ältere Menschen in ihren Lebensherausforderungen. Dazu gehört u. a. der sinnvolle und intelligente Umgangs mit digitalen Medien. Folge mir und registriere Dich für meinen kostenfreien Newsletter.

Kommentare(2)

Ich bin gerade zufällig auf Ihre Seite gestoßen, vielen Dank für Ihre lehrreichen Beiträge. Ich denke Smartphonesucht ist ein wirklich brisantes Thema in unserer heutigen Gesellschaft. Mir hat es geholfen mit der App “Appylyser” (www.appylyser.com) meine Handyzeiten besser zu überwachen und eigenverantwortlich zu steuern. Denn die App sagt mir genau wann, wie oft und wie lange ich mit welchen Apps am Handy beschäftigt war. Wie oft greifen wir unbewusst zum Smartphone? Die App hat es mir gezeigt und dadurch benutze ich mein Handy nun viel bewusster. Aus eigener Erfahrung kann ich diese App sehr empfehlen

Kommentar hinterlassen