Gerald Lembke Fest-Vortrag Deutsches Museum München
24. November 2016

Hören: Keynote „Digitale Revolution“

Keynote „Digitale Revolution oder Evolution“ zur Verleihung der „Goldenen Tablette“ Im wunderschönen Deutschen Museum in München fand eine großartige Veranstaltung statt. Pharmaunternehmen wurden u. a. für Ihre Produkt- und Prozessinnovationen geehrt. Die Keynote anlässlich meines Festvortrages hatte das Thema „Digitale Revolution oder Evolution? Leben und Arbeiten in der digitalen Ambivalenz“ und behandelte den Status Quo der deutschen Wirtschaft […]

Quelle: macerkopf.de
4. Juni 2016

Hören: Gibt es eine Sucht nach digitalen Medien?

Digitale Medien haben eine ungeheuer große Anziehungskraft auf Menschen. Allways-On werden sie die ganze Woche, den ganzen Tag und von jedem 10. Nutzer – sogar nachts zwischen 01:00 und 04:00 Uhr – genutzt. Wie bestimmen die digitalen Medien unser Leben? Was verändert sich gerade in unserem Bewusstsein? Und wie kann man sich gegen Smartphone-Sucht schützen? Diese und […]

25. März 2016

10 Tipps für die Auswahl von Online-Beratern und Coaches

Eines meiner digitalen Start-Ups war die Entwicklung und Umsetzung eines Portals für die Online-Beratung von Business-Menschen 2004-2007. Ich erinnere mich noch gut: 2005 stellte ich einen Antrag bei der Firmenhausbank meiner Firma (Deutsche Bank Wiesbaden) für die Finanzierung dieses Projektes. Sie lächelten nur, ohne das umfassende Konzept aus dem Umschlag zu holen, und meinten: „Internet? So […]

15. Oktober 2015

Podcast: Disruptive Geschäftsmodelle

Ein Podcast zum aktuellen Stand der Digitalisierung deutscher Unternehmen. Sie ist in deutschen Unternehmen ein Steckenpferd. Doch es gibt Lichtblicke bei der „Digitalisierung der Wirtschaft“. Hier werden einige Ergebnisse einer Studie dargestellt, die ich gemeinsam mit einem tollen studentischen Team an der Dualen Hochschule in die Wege geleitet habe.

5. Oktober 2015

Podcast: Hallo zu meinen Podcasts

Dieser Podcast ist der Start in ein neues Abenteuer: Das Podcasten. In diesen knapp fünf Minuten berichte ich über meine Motivationen, dieses digitale Medium nun auch meines nennen zu dürfen. Aber was soll ich noch schreiben, hören Sie selber.