Gerald Lembke Vortrag Führen Generation Y Z
20. November 2018

Vortrag: Führung und Potentialnutzung der Generation Y und Z

Print Friendly, PDF & Email

Vortrag Beschreibung

Wie sieht die Zukunft guter Arbeit aus und wie müssen Mitarbeiter in Zukunft geführt werden? Wie organisiert man die Potentialnutzung der jungen Generationen mit anderen Werten und Lebensschwerpunkten? Noch keine Generation hatte bisher einen derart konsequenten und rasanten Einfluss auf die Entwicklungen von Unternehmen und die Führungsarbeit genommen wie die sg. Generationen Y und Z: Start-Ups, Digitalisierung, Lebensqualität, Work-Live-Balance. Sie verändern die Werte in Unternehmen offen vorgetragen. Das gab es noch nie. Das macht älteren Probleme, die ihre Karriere mit harter Arbeit und Überstunden gestalten m mussten. Führungskräfte und Geschäftsleitungen reagieren erschrocken über den plötzlichen Werteverfall und regen sich darüber auf, dass die jungen Mitarbeiter nichts können und auf Firmenkosten nur chillen wollen. In diesem Vortrag nehme ich eine kritische Haltung zu beiden Seiten ein. Gegen den Wertewandel mit den Werten von gestern zu agieren, ist sinnlos. Ihre besten Mitarbeiter werden Ihr Unternehmen verlassen. Grundlage dieses Vortrages ist ein zweijähriges Forschungsprojekt über das Management und die Integration von jungen, kompetenten Mitarbeitern in die eigenen Unternehmenskultur. Einige Grundlagen dazu werden publiziert im Buch “Verzockte Zukunft” ab April 2019.

Inhalte des Vortrages und Nutzwert

Die Vortragsinhalte (Auszug)

  • Was sich an der Mitarbeiter- und Unternehmensführung in Zukunft ändern wird.
  • Junge Mitarbeiter stoßen auf Ü40-Führungskräfte  – Wertegerüste beider Generationen.
  • Work-Life-Blending – wie die jungen Leute heute arbeiten wollen
  • Die Potentiale der jungen Generationen (an)erkennen.
  • E-Recruiting und Employer-Branding – Rekrutierung der besten jungen Mitarbeiter. Wie es gelingen kann.
  • Perspektiven und Ideen für die Weiterentwicklung der unternehmensinternen Mitarbeiterführung
  • Reverse Mentorship – Wie Ältere von Jüngeren lernen können
  • Beispiele von Unternehmen, die Wege für die individuelle Potentialnutzung gefunden haben.

Nutzwert der Keynote

Die jungen Generationen haben ihre Defizite. Die Gefahren müssen Unternehmen kennen, damit Führungskräfte nicht mit falschen Erwartungen z. B.  Bewerbungsgespräche  führen oder eine unpassende Verantwortung zu einer unpassenden Person delegieren. Darüber hinaus zeigt der Vortrag, welche besonderen Potentiale die jungen Menschen inne haben. Er skizziert aus eigener Erfahrung Wege, diese Potentiale zu erkennen, zu identifizieren und auf Grundlage kooperativer Führungsstile für die Wertschöpfung nutzbar zu machen. Der Vortrag ist kein wissenschaftlicher Vortrag. Die Argumentation bezieht aber stets aktuelle eigene und dritte wissenschaftliche Daten ein. Die notwendige Prise Humor, Unterhaltung und ein wenig gezielte Polemik machen das ernste Thema unterhaltsam und begeisternd.


Zielgruppe für diese Keynote

Der Vortrag ist geeignet für Entscheider, Führungskräfte, Personalmanager, Projektleiter branchen- und größenübergreifend. Er ist prädestiniert für Mitglieder von Berufs- und Fachverbänden und für interne Firmenveranstaltungen. Es wird konkreter Nutzwert durch in der Praxis bewährte Methoden geliefert. Empfohlenes Zeitfenster: 30-45 Minuten zzgl. Diskussion: 20-45 Minuten. Dieses Thema eignet sich auch als Inhouse-Vortrag, Kundenveranstaltungen, Workshops, Keynote und Podiumsdiskussionen.

Auf dem Laufenden bleiben?

Vortrags-Update
Hier gibt´s Aktuelles und Nützliches zu diesem Thema.
Wir respektieren Ihre Privatsphäre und geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter. Sie erhalten unregelmäßig News von Prof. Dr. Lembke zugesandt (ca. alle 6 Wochen).
798